Die persönliche Geschichte von Nicole, Minnie und dem Sommerekzem

Mit Beginn der Herbstzeit geht für viele Sonnenanbeter die geliebte Sommerzeit vorüber. Doch es gibt auch die Fraktion, die nun aufatmet und das Ende der Mückensaison kaum erwarten konnte. Der Geruch nach Fliegensprays & Co verflüchtigt sich und die Fliegendecke wird langsam gegen Regendecken o.ä. ausgetauscht. Die Zeit des Sommerekzems ist überstanden und mit ihr verschwinden Juckreiz, Scheuerstellen und offene Wunden. Die Zeit der Erholung hat begonnen- für Pferd und Reiter.

Nici ist eine Kandidatin unserer Sommerekzem-Testaktion, in der es neben unserem Produkt noJock noSchupp auch die Unterstützung unserer Experten gab, unter anderem Tipps & Erfahrungen unserer Tierärztin Dr. Lisa Butterweck zur Behandlung des Sommerekzems. Zu Beginn der Aktion erreichte uns folgende Nachricht:

Ich wollte eine kurze Zwischenbilanz abgeben. Meiner Stute hilft noJuck noSchupp richtig gut.😊 Bilder habe ich natürlich gemacht in dem ganzen Zeitraum. Meine Stute ist nun 27 Jahre jung und nun leider auch an Cushing erkrankt. Ich bin ganz froh, dass ich Ihr Produkt testen darf mit meiner Minnie. Wie gesagt es hilft Ihr 😊 ... Bilder folgen! Viele liebe und Pferdige Grüße aus Ostfriesland von Nici und Minnie 

Wir wollten gerne mehr von Nici und Minnie erfahren. Wie haben die Beiden zueinander gefunden, was verbindet sie und welche Erlebnisse haben sie geprägt?

Hier könnt Ihr die persönliche und bewegende Geschichte von Nici und Minnie nachlesen:

Minnie und ich haben schon einen sehr langen gemeinsamen Weg zusammen. Ich bekam Minnie zu meinen 13. Geburtstag im Jahre 1990. Nun werde ich 39. Jahre nächsten Monat. Minnie ist 27 Jahre jung. Mit Minnie habe ich am Anfang die Englische Reitweise erlernt und sind im Gelände und auf dem Springplatz unterwegs gewesen.

Durch eine Brieffreundin kam ich zur Westernreitweise. Was uns viel besser lag. Ich hatte dann auch einen Trainer und begann mit der Turnierreiterei. Minnie und ich waren im Trail unterwegs und recht Erfolgreich. Wir waren immer zusammen unterwegs auf Wanderritten und und und. Minnie bekam auch mal ein Fohlen.1995 im Mai. An Ihren Geburtstag wurde Miss Dixie geboren. Eine kleine Wunderschöne New Forest Pony Stute. Die Geburt durfte ich miterleben. Was für mich damals einfach nur Atemberaubend war. Während der Trächtigkeit scheuerte Minnie sich komplett Mähne und Schweifrübe ab. Sie hatte sehr mit dem Stoffwechsel zutun. Leider verstarb Minnie ihr Fohlen nach drei Tagen. Ich fand sie tot im Stall. Minnie war völlig aufgelöst und ich konnte es selbst nicht glauben. 

Seitdem hatte Minnie immer Probleme mit ihrer Haut und scheuern sich oft. Ich war als Kind überfordert und unser Tierarzt Spritzte Kortison sehr oft. Ich weiß noch, dass es nie geholfen hatte. Wir haben vieles probiert. Minnie bekam leider auch eine Chronische Bronchitis. Sie hatte immer damit zu tun und mit dem Ekzem. Als ich älter wurde und mehr rum kam lernte ich habe mehr Leute natürlich kennen und eine heute noch gute Freundin macht viel mit Homöopathie und das half Minnie mit Ihrer Bronchitis und eine selbstgemachte Nosode rieb ich auf Ihrer Mähne und Schweif. 

Nun kam im Laufe der Zeit das Cushing hinzu. Zum Glück ist es nur das mit dem Fell und keine weiteren Beschwerden. Ich hab das Gefühl seit Minnie die Tabletten bekommt die Prascend und Ihr Stoffwechsel wieder in Schwung kommt und ich das noJuck noSchupp benutze wird es wieder besser. Es hilft Ihr auf jeden Fall. 

Viele liebe grüße Nicole und Minnie