Schlauchpflege beim Pferd: Smegma-Ablagerungen vorbeugen

Der Schlauch (Penis) des Pferdes wird durch die von außen sichtbare Vorhaut ummantelt, die die so genannte Schlauchtasche bildet. Innenliegend wird der Schlauch zusätzlich mit einer verstreichbaren Reservefalte der Vorhaut bedeckt. Diese dient der zusätzlichen Verlängerung des Schlauches, wenn das Pferd ausschachtet.

Anatomische Zeichnung der Schlauchtasche des Pferdes

Was ist Smegma?

Die Innenseite der Vorhaut besitzt zahlreiche Talgdrüsen. Das abgesonderte Sekret (Talg) dieser Drüsen vermengt sich mit abgestorbenen Hautzellen, Urinrückständen und bei Hengsten zusätzlich mit Spermaresten. Dieses Gemisch wird Smegma genannt und setzt sich zwischen der Vorhaut, der Reservefalte und dem Penisschaft ab. Dort bildet er gelbe bis teilweise schwarze, borkenartige Verkrustungen, die einen unangenehmen Geruch aufweisen. Besonders gut erkennen kann man die Smegmakrusten am Schaft des Penis, wenn das Pferd ausschachtet. Durch die wachsartige Konsistenz haften die Verunreinigungen meist sehr stark am Schlauch und in der Schlauchtasche.

Folgen der Smegma-Ablagerungen

Die Bildung von Smegma ist ein natürlicher Vorgang. Durch Erektionen und die damit verbundene Straffung der Haut, sowie beim Geschlechtsakt, wird das Smegma eigentlich auf natürliche Weise abgelöst. Da viele Hengste jedoch nicht zum Decken genutzt werden oder sogar kastriert sind, fehlt Ihnen dieser natürliche Reinigungsprozess. Aus diesem Grund leiden vor allem Wallache unter starken Ablagerungen des Smegmas.

Da Smegma einen idealen Nährboden für Bakterien darstellt, können übermäßige Smegma-Ansammlungen zu Hautirritationen und Entzündungen führen.

Smegmasteine

Verbleiben große Mengen des Smegmas zu lange in der Schlauchtasche und am Schlauch des Pferdes, kann sich dieses zu harten Smegmasteinen verdichten. Die Smegmasteine, auch Smegmabohnen oder Eichelsteine genannt, lagern sich meist in einer kleinen Tasche an der Eichelgrube, neben dem Ausgang der Harnröhre, ab. Dort drücken sie auf die Harnröhre und können starke Schmerzen verursachen.

Pferde mit großen Smegmasteinen haben starke Schmerzen beim Absetzen des Harns, laufen verkrampft und lassen sich meist nicht am Schlauch berühren. In diesem Fall sollte immer ein Tierarzt zur Hilfe geholt werden.

Peniskarzinom

Smegma ist nicht nur ein Nährboden für Bakterien, sondern hat auch karzinogene (krebserregende) Eigenschaften. Starke Smegma-Ansammlungen in der Schlauchtasche und dem Schlauch selbst, kann dort zur Bildung eines Plattenepithelkarzinoms der Haut führen.

Das sogenannte Peniskarzinom ist ein Hautkrebs, der von leichten Hauterosionen bis zu tumorartigen Wucherungen führen kann. Besonders ältere Pferde, bei denen über lange Zeit keine Schlauchpflege erfolgt ist, sind gefährdet.

Schlauchpflege bei Smegma-Ablagerungen

Um den negativen Folgen vermehrter Smegma-Ablagerungen vorzubeugen, ist die regelmäßige Schlauchpflege bei Wallachen und Hengsten unumgänglich.

Die Reinigung ist nicht immer einfach, wenn das Pferd die Prozedur nicht gewohnt ist. Um gefahrlos an diese empfindliche Körperstelle des Pferdes zu gelangen, ist es wichtig, stets vorsichtig und ohne Hektik vorzugehen. Um das eigene Verletzungsrisiko durch Tritte zu minimieren, sollte immer ausreichend Abstand vor allem zu den Hinterbeinen eingehalten werden. Bei besonders empfindlichen Pferden empfiehlt es sich, eine zweite Person um Hilfe zu bitten, die das Pferd fixiert.

Durch die wachsartige, fettige Konsistenz haftet das Smegma meist sehr stark an der Haut und lässt sich mit Wasser allein nicht ablösen.

Unsere Empfehlung für die Schlauchpflege:

Für die milde Reinigung und Pflege von Schlauch und Schlauchtasche bei Pferden, die unter starker Bildung von Smegma leiden, haben wir die Ekwi Schlauchpflege entwickelt. Sie unterstützt das Ablösen von Smegma bei der Reinigung der Schlauchtasche und des Schlauches, ohne den Gebrauch von Wasser.

Das milde Pflegemittel kann leicht mit der beigelegten Spritze in die große Schlauchtasche eingegeben werden. Die dünnflüssige Ölmischung fließt dort schnell und großflächig auseinander und kann sich so gleichmäßig in der Schlauchtasche verteilen.

Erste gelöste Smegmakrusten fallen nach erfolgreicher Anwendung rasch ab.

Sollte das Pferd den Schlauch ausfahren, kann die Ekwi Schlauchpflege auch direkt auf den mit Smegma verunreinigten Penisschaft aufgetragen werden.

Produktbild von Ekwi Schlauchpflege

Vorteile der Ekwi Schlauchpflege:

  • Unterstützt das Ablösen von Smegma bei der Reinigung von Schlauchtasche und Schlauch
  • Pflegt die Haut von Schlauch und Schlauchtasche
  • Erleichterte Anwendung durch beiliegende Dosierspritze
  • Verteilt sich schnell und großflächig in der Schlauchtasche
  • Ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe
  • Erleichtert das Aus- und Einfahren des Schlauches
  • Vorbeugende Pflege gegen Smegmasteine und Peniskarzinome
  • Kein Wasser zur Reinigung notwendig
  • Kein Auswaschen der Schlauchtasche nach der Anwendung notwendig